titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

18.05.2009

Achter Platz für Walldürner Segelflieger

Starker Wind am Samstag – Gewitter am Sonntag



Walldürn. (mw) Am vergangenen Wochenende wurden sowohl am Samstag als auch am Sonntag Flüge für die Bundesliga absolviert. Der Samstag war geprägt durch den starken Wind, niedrige Wolken und uneinheitliche Steigwerte, was das Vorwärtskommen deutlich bremste. Am Sonntag türmten sich die Wolken schnell in den Himmel, sodass es auf eine geschickte Wahl des Flugwegs ankam um die heftigen lokalen Schauer zu umfliegen. Das Resultat war ein guter achter Platz unter den 30 Bundesligavereinen aus ganz Deutschland.

Der schnellste Flug des Bundesligawochenendes gelang Wolfgang Lehnert (89 km/h) am „gewittrigen“  Sonntag mit einem Flug entlang der Gewitterlinien. „Man musste schon aufpassen, dass man die Wolken im richtigen Moment anflog, denn es entwickelten sich in der schwülen Luft sofort Schauer, die die Leistung der Flugzeuge deutlich verschlechtern.“ meinte Ralf Schlessmann (83 km/h) der ebenfalls am Sonntag seinen Wertungsflug absolvierte. Der dritte Bundesligapilot Markus Wagner erflog seine Schnittgeschwindigkeit von 82 km/h am Samstag mit einem Flug nach Heilbronn, Bamberg und zurück nach Walldürn. In der Endabrechnung erflogen die Walldürner Segelflieger einen guten achten Rundenplatz. Der Rundensieg ging abermals an das in den Alpen gelegene Segelflugzentrum Königsdorf.

Info: Weitere Informationen zu den Ergebnissen des Flugsportclub Odenwald Walldürn gibt es im Internet unter www.fsco.de oder auf www.onlinecontest.org

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  14.05.2009 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed