titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

08.07.2009

Walldürner Segelflieger verteidigen ihren Tabellenplatz

Schnelle Flüge am Wochenende


Zusammen auf Strecke: Teamfliegen macht Walldürner Segelflieger schnell


Walldürn (mw).  Nachdem am vergangenen Wochenende erstmals in der laufenden Bundesligasaison der Sprung unter die besten fünf Vereine Deutschlands gelungen war, galt es diesen Platz zu verteidigen. Durch schnelle Flüge am Sonntag gelang es den Walldürner Segelfliegern die Verfolger auf Abstand zu halten und einen guten achten Rundenplatz zu erfliegen.

Schon am Samstag wurde die Chance auf einen Wertungsflug von zahlreichen Piloten genutzt. Allerdings war sich das Wetter recht uneinheitlich: Von lokalen Schauern über gutes Streckenwetter bis zu dunstiger Blauthermik hatte der Tag zahlreiche Facetten zu bieten. Allerdings sollte sich der Sonntag als der bessere Flugtag herausstellen. So wurden zwei Teams, bestehend aus zwei bis drei Flugzeugen gebildet um schnell voranzukommen und um sich gegenseitig Wetterinformationen zu geben. Der Flugweg führte die Walldürner Segelflieger in das thermisch gute Gebiet zwischen Bamberg, Bayreuth und dem Thüringer Wald wo durch geschickte Wahl des Flugweges schnelle Durchschnittsgeschwindigkeiten erflogen werden konnten. „Wir nutzten den Bereich mit der besten Wetteroptik für unsere Bundesligaflüge: Wolkenaufreihungen und gute Steigwerte waren nur in einem Bereich zwischen Bamberg und Bayreuth vorzufinden. Daraufhin beschlossen wir den guten Wetterstreifen zweimal abzufliegen“ so Herbert Zemmel (95 km/h) der zusammen mit Ralf Schlessmann (98 km/h) und Markus Wagner (97 km/h) im Team die Rundenwertung erflog.

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  14.05.2009 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed