titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

08.12.2008

Walldürner Segelflieger  fliegen zwei Mal um die Welt

11.Platz in Segelflug-Bundesliga und weitere Top-Platzierungen

von Markus Wagner

Walldürn. Beeindruckende 60.000 Kilometer legten die Segelflieger des Flugsportclub Odenwald Walldürn im Jahr 2008 ganz ohne Motorhilfe zurück. Dabei kommt neben dem Erlebnis Segelflug auch der sportliche Wettkampf nicht zu kurz. Bundesliga, Deutsche Meisterschaft im Streckensegelflug, Onlinecontest und zentrale Wettbewerbe zeigten: Die Segelflieger aus Walldürn gehören auch in diesem Jahr zu den besten Vereinen Deutschlands.

Das erfolgreiche Segelflugjahr 2008 ist vorbei und sämtliche vor der Saison gesteckten Ziele sind erreicht worden. In der Segelflug-Bundesliga (wir berichteten wöchentlich) gehören die Walldürner Segelflieger schon seit Jahren zu den besten Vereinen Deutschlands. Auch in diesem Jahr erreichte der Flugsportclub Odenwald in dieser Disziplin einen hervorragenden 11. Platz und man konnte dabei mehrere Rundensiege und einige vordere Platzierungen erfliegen. Durch konsequentes Ausnutzen der oft auch weniger guten Bedingungen steigerte man das Vorjahresergebnis um zwei Tabellenplätze. Einige Zeit lagen die Segelflieger aus dem Odenwald sogar unter den Top-5 in Deutschland.  Den Sieg holte sich der Aeroclub Langenselbold aus Hessen vor der Luftsportgruppe Bayreuth. Auf internationaler Ebene in der IGC World League belegte man einen guten 22. Platz. Im nächsten Jahr soll versucht werden das gute Ergebnis von 2008 zu wiederholen und bei passendem Wetter auch zu überbieten.

Bei der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug konnten insbesondere von den Junioren herausragende Ergebnisse erflogen werden. So erreichte Ralf Schlessmann einen zweiten Platz in der Landeswertung Baden-Württemberg, dicht gefolgt von Markus Wagner der in der Landeswertung auf dem Bronzerang landete. Bundesweit bedeuteten diese Leistungen Platz 14 und 15.

Aber auch in der Mannschaft waren die Walldürner Junioren in der deutschen Spitzengruppe vertreten: Ralf Schlessmann, Markus Wagner und Sebastian Hilpert erreichten mit Flügen jeweils über 700, bzw. 600 Kilometer einen fünften Platz in Baden-Württemberg und einen 13. Platz in der Bundeswertung.

Bei den Erwachsenen gelang es Gregor Gaida einen vierten Platz in der Doppelsitzerklasse in Baden-Württemberg zu erfliegen und Wolfgang Lehnert, Werner Ehrler und Uwe Schlessmann erreichten in Baden-Württemberg einen zehnten Platz in sehr stark besetzten 18m Klasse. Außerdem wurden noch weitere gute Platzierungen im Mittelfeld erreicht. Die zahlreichen sportlichen Erfolge der letzten Jahre zeigen, dass die Jugendarbeit und die kontinuierliche Fortbildung der Piloten im Bereich Streckenfliegen ihre Früchte tragen.

Und auch im Bereich Ausbildung geht der Flugsportclub Odenwald Walldürn neue Wege: Zu Beginn des neuen Schuljahres startete am Ganztagsgymnasium Osterburken unter der Leitung von Christoph Schmitt eine „Segelflug-AG“. Dort wird interessierten Schülern die Möglichkeit geboten, während des Winterhalbjahres die Theoriestunden für den Segelflugschein zu absolvieren, um dann im Frühling selbst den Knüppel eines Segelflugzeuges in die Hand zu nehmen.

 

INFO: Ansprechpartner für Fragen und weitere Informationen rund ums Segelfliegen ist Sebastian Hilpert Tel: (0176/23502381) oder E-Mail sebastian.hilpert@fsco.de. Außerdem können sie uns auch im Internet unter www.fsco.de besuchen.

 

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  14.05.2009 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed