titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

13.07.2010

Tabellenplatz unter den Top Ten gefestigt

Sechsten Rundenplatz erflogen


 

Walldürn (mw). Heiß, heißer am heißesten, so könnte das Motto des vergangenen Wochenendes lauten. Während sich am Wochenende ein Großteil der deutschen Bevölkerung in Freibädern oder an Baggerseen vom heißen Wetter erholte, entflohen die Walldürner Segelflieger in höhere Luftschichten um erneut wichtige Bundesligapunkte zu erfliegen.

In der heißen Luftmasse konnten die Segelflieger auf Grund der lange ausbleibenden Thermikentwicklung erst spät starten, um zu ihren Bundesligaflügen aufzubrechen. Ein Team bestehend aus Werner Ehrler und Ralf Schlessmann schlug sich in Richtung Schwäbische Alb durch welche die Piloten mit eher mäßigen Flugbedingungen erwartete. Das zweite Team mit Wolfgang Lehnert (118 km/h), Herbert Zemmel (113 km/h) und Markus Wagner (111 km/h) setzten auf die Rhön und den Thüringer Wald und wurden nicht enttäuscht. Dort fanden sie sehr gute Flugbedingungen mit Thermik bis zu 2600 Meter und entlang des Thüringer Waldes auch Aufeihungen vor. Gerade der Thüringer Wald war wieder einmal ein Garant für schnelle Schnittgeschwindigkeiten. So wurde diese Teilstrecke gleich mehrmals abgeflogen um einen möglichst hohen Anteil des zweieinhalbstündigen Zeitfensters im guten Wetter zuzubringen. Jedoch wurde es auf dem Rückflug noch einmal spannend, da die Thermik im Bereich rund um Walldürn fast vollkommen zu Erliegen gekommen war. Jedoch schafften es alle Piloten zurück an den Heimatflugplatz Walldürn. Das Resultat kann sich sehen lassen: Rundenplatz 6 und ein gefestigter siebter Platz in Gesamttabelle sind die Folge der guten Leistungen in den vergangenen Runden.

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  14.05.2009 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed