titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

02.08.2010

Platz drei behauptet

Mittelfeldplatz in Runde 15 der Bundesliga

 

Walldürn (mw). Am vergangenen Wochenende konnte nur am Samstag Flüge für die Bundesliga durchgeführt werden. Der Sonntag war segelfliegerisch trotz strahlendem Sonnenschein nur begrenzt nutzbar. So starteten die Walldürner Piloten am Samstag zu ihren Wertungsflügen für die Bundesliga. Dabei war die Schwierigkeit des Tages zum einen das Gebiet mit den besten Flugbedingungen zu nutzen und zum anderen mit dem relativ starken Wind zurechtzukommen.

Zu Beginn gestaltete sich das Wetter alles andere als vorhergesagt. Die Steigwerte in der Thermik waren eher mäßig und nicht leicht zu finden. Markus Wagner, Werner Ehrler und Martin Feeg (94 km/h) setzten dabei ganz auf das Gebiet im Nordosten von Walldürn und flogen in Richtung Rhön und Thüringer Wald. Erhard Schlessmann (95 km/h) erflog im Bereich rund um Rhön und Steigerwald seine Bundesligageschwindigkeit. Je weiter die Segelflieger jedoch nach Osten vorstießen desto besser wurde auch das Segelflugwetter. Markus Wagner (97 km/h) flog dabei bis in die Nähe von Zwickau, bevor er seinen Rückflug gegen den Wind antrat. In der Endabrechnung wurde ein Mittelfeldplatz erflogen mit welchem der Flugsportclub Odenwald seinen dritten Tabellenplatz behaupten konnte.

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  14.05.2009 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed