titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

Herbert Zemmel im Nationalteam

Durch einen 3. Platz bei den Deutschen Segelflugmeisterschaften,
die vom 18. Mai bis 2. Juni in Aalen – Elchingen auf der Schwäbischen Alb ausgetragen wurden,
schaffte er den Sprung in die Deutsche Nationalmannschaft.

Damit zählt nun auch der Flugsportclub Odenwald Walldürn zu den Top- Adressen im deutschen Segelflugsport.

Natürlich war die Freude über dieses Superergebnis im Team Zemmel am Ende sehr groß, hat doch der 1. von 4 Wertungsflügen mit einer Landung kurz vor dem Flugplatz begonnen, was logischerweise einige Punkte gekostet hatte. Vom 2. Wertungstag an lief es dann immer besser. Grandiose Flüge am 3. und 4. Wertungstag waren letztendlich der Grundstein zu diesem Erfolg. Dabei erreichte er mit seinem Segelflugzeug vom Typ VENTUS 2a Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 120 km/h und legte Strecken zwischen 400km und 600km zurück. Die Spitzengeschwindigkeiten liegen hier bei ca. 250 km/h.

Für kommende internationale Aufgaben sieht sich Herbert Zemmel gut gerüstet, da er sich doch in einem mit amtierenden und ehemaligen Welt- und Europameistern gespickten Teilnehmerfeld hat behaupten können. Zudem bestehen auf dem Gelände des Flugsportclubs Odenwald in Walldürn optimale Trainingsbedingungen, die eine der Voraussetzungen darstellen, auf der solche Erfolge basieren.

© FSC Odenwald  –   01.07.2002

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  25.03.2006 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed