titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv   |  nächster Artikel

Aufgabe bestens gemeistert

Landesmeisterschaften der Junioren im Segelflug in Walldürn

Walldürn. Unter dem Motto "Pro Junior" fanden auf dem Verkehrslandeplatz Walldürn die offenen baden-württembergischen Landesmeisterschaften der Junioren im Segelflug statt. Veranstalter war der baden-württembergische Luftfahrtverband, örtlicher Ausrichter der Flugsportclub "Odenwald" Walldürn, der diese ihm übertragene Aufgabe hervorragend meisterte. Am Start waren insgesamt 46 Teilnehmer im Alter von 17 bis 25 Jahren in zwei Klassen - der Standardklasse (25 Starter) und der Clubklasse (21 Starter). An neun Wertungsflugtagen ging es um Landesmeisterschaftsehren und um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Neben den besten Nachwuchs-Segelfliegern aus Baden-Württemberg waren auch Starter aus dem benachbarten Bayern sowie aus einigen weiteren Bundesländern mit dabei. Es waren auch zwei Mitglieder des Flugsportclubs "Odenwald" Walldürn mit von der Partie, die sich recht achtbar schlugen und sich beide für die Deutschen Meisterschaften qualifizierten: Ralf Schießmann, der erstmals in seiner noch sehr jungen Segelfliegerlaufbahn an einer solchen Landesmeisterschaft teilnahm, in der Standardklasse startete und sich mit einem neunten Platz im Abschlussklassement erfreulicherweise gleich unter den besten Zehn platzierte.

Ebenso Stephan Zemmel, der bei den letztjährigen Deutschen Juniorenmeisterschaften auf Anhieb gleich den dritten Platz belegte und sich bereits im Vorfeld dieser Landesmeisterschaften durch sehr gute Platzierungen bei anderen Wettbewerben in diesem Jahr für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte. Es reichte ihm aufgrund einiger Startschwierigkeiten an den ersten Wertungsflugtage dieses Mal nur zum 16. Platz in der Clubklasse.

Die Siegerehrung fand im Rahmen eines "Schluß- Briefings" in einem der Hangars des Flugsportclubs "Odenwald" statt, an dem auch der Landtagsabgeordnete Peter Hauk sowie Bürgermeister Karl-Heinz Joseph als Schirmherr dieser bedeutenden überregionalen Flugsportveranstaltung teilnahmen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Nachwuchssängerin Tamara Kühner. Helmut Kucera, Ehrenvorsitzender des Flugsportclubs "Odenwald" Walldürn, betonte, dass der Flugplatz Walldürn mit seiner heutigen Infrastruktur der richtige Ort für die offene baden-württembergischen Segelflug-Landesmeisterschaft gewesen sei. An allen Wertungsflugtagen habe die Maxime "Höchstleistung, Zusammenhalt und Spaß" gegolten. Er dankte besonders dem Organisationsteam für den reibungslosen Ablauf.

Landtagsabgeordneter Peter Hauk bezeichnete die flugsportliche Großveranstaltung als eine echte Werbung für den Segelflugsport. Bürgermeister Karl-Heinz Joseph als Schirmherr dieser Landesmeisterschaft dankte dem Flugsportclub "Odenwald" für die hervorragende Organisation. Nach weiteren Grußworten seitens des Segelflugreferenten des baden-württembergischen Luftfahrtverbandes und Segelflug-Breitensportbeauftragten des DAEC, Walter Eisele und des stellvertretenden Vorsitzenden des DAEC und Vorstandsmitglied des IGL, Fred Gai, nahmen diese gemeinsam mit Wettbewerbsleiter Wolfgang Lehnert und Sportleiter Herbert Zemmel die Siegerehrung vor.

Den ersten Platz in der Standardklasse belegte Christian Max mit der Gesamtpunktzahl von 7204, den ersten Platz in der Clubklasse Michael Streit mit der Gesamtpunktzahl von 7461. Jeweils auf den zweiten Platz kamen in der Standardklasse Achim Besser mit 6904 Punkten sowie in der Clubklasse Jochen Kreidenweiss mit 7297 Punkten, und jeweils den dritten Platz erfolgen sich in der Standardklasse Patrick Gai mit 6831 Punkten sowie in der Clubklasse Stephan Mayer mit 6825 Punkten.

Ferner durfte Michael Streit den Siegpreis als punktbester Juniorensegelflieger insgesamt, einen Reisegutschein für eine 14-tägige Reise nach Australien mit der kostenlose Teilnahme am nächsten zweiwöchigen "International Young Teams Challenge" im Segelflugzentrum Narromine, im Empfang nehmen. ds

© Fränkische Nachrichten – 26.08.2002

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  25.03.2006 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed