titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

Zemmel fliegt auf Platz neun

Der Start der Clubklasse bei der Junioren-Segelflug-WM in Nitra (Slowakische Republik) erfolgte bei einem Wetter, wie man es sich besser nicht wünschen konnte. Aber als alle Starter in der Luft waren, zog mit einer Nordostströmung eine geschlossene Wolkendecke heran, die dafür sorgte, dass sich die Wettbewerber alle nacheinander aus dem Rennen verabschiedeten und außen landeten. Mit am längsten flog der Freiburger Till Huesgen und er kam auch am weitesten. Mit diesem schönen Erfolg kämpfte er sich vom siebten Rang auf den dritten Platz in der Gesamtwertung. Michael Streit verlor seine Führungsposition an Titelverteidiger Peter Toft aus Dänemark, aber beide, Michael Streit und Till Huesgen, liegen mit einem nur geringen Punkteabstand dahinter. Stefan Zemmel aus Walldürn belegte in diesem achten Wertungsfliegen den 19. Rang. Damit belegt er in der Gesdamtwertung Platz neun. Die letzten Wettbewerbstage dürften also äußerst spannend werden. Die Junioren-Weltmeisterschaft wird noch bis zum 19. Juli ausgetragen. In der Clubklasse fliegen 35 Piloten und eine Pilotin aus 15 Ländern.

© Fränkische Nachrichten – 16.07.2003

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  25.03.2006 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed