titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel

Bronze für Stephan Zemmel

SEGELFLIEGEN: Der Walldürner erzielte mehrere Tagessiege

Nach Neutralisation des Wettbewerbstages wegen schlechten Wetters stehen die Medaillengewinner bei den Segelflug-Junioren-Weltmeisterschaften 2003 in Nitra in der Slowakischen Republik fest. Weltmeister in der Clubklasse wurde der Erlanger Michael Streit. Er siegte nach elf Wertungstagen vor Titelverteidiger Peter Toft aus Dänemark und Stephan Zemmel aus Walldürn. Till Huesgen aus Freiburg blieb der Sprung auf das Treppchen durch technische Probleme an seinem Flugzeug verwehrt. Sie kosteten ihm viele Punkte und insofern ist sein 9. Rang unter den 36 Piloten aus 15 Ländern in der Clubklasse einfach erstaunlich.

Die deutschen Piloten erzielten fünf der elf möglichen Tagessiege: ein mal durch Michael Streit und je zwei Mal durch Stephan Zemmel und Till Huesgen. Die längste von der Clubklasse geflogene Strecke betrug 515,5 Kilometer am zehnte Wertungstag. Diese Strecke wurde von 33 Piloten bewältigt, am schnellsten von Stephan Zemmel mit 106 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit.

In der Standardklasse, die ebenfalls ihren Juniorenweltmeister in Nitra ermittelte, gewann nach zehn Wertungstagen Jez Hood vor Luke Rebbeck (beide Großbritannien). Die Bronzemedaille erkämpfte sich Achim Besser aus Ketsch vor seinem Teamgefährten Hennig-Kay Specht aus Trebur. Der Wolfegger Thomas Wettemann, der sich voll in den Dienst seiner Mannschaft gestellt hatte, platzierte sich auf Rang sieben unter den 34 Piloten aus 17 Ländern in der Standardklasse.

Achim Besser erzielte drei Tagessiege, einen davon gemeinsam mit Thomas Wettemann und dem Engländer Jez Hood. Die längste geflogene Strecke in der Standardklasse betrug 531,9 Kilometer und wurde von 26 Piloten bewältigt (9. Wertungstag), am schnellsten von Achim Besser mit 116,1 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit.

Clubklasse, Gesamtwertung: 1. Michael Streit, Erlangen, ASW 19, 9030 Punkte; 2. Peter Toft, Dänemark, Standard-Cirrus, 8835 Punkte; 3. Stephan Zemmel, Walldürn, ASW 19, 8499 Punkte.

© Fränkische Nachrichten – 21.07.2003

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  25.03.2006 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed