titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel  

15.03.2008

Flugsportclub Walldürn feiert Jubiläum:Breites Spektrum an Attraktion am 28. und 29. Juni / Rundflüge über die Region

Legenden der Luftfahrt zu sehen

Am 28. und 29. Juni ist es soweit:
Der Flugsportclub Odenwald Walldürn feiert mit einem großen Flugtag sein 50-jähriges Jubiläum.

Neben der „Tante-Ju“ werden nun auch noch weitere hochkarätige Fluggeräte auf dem Walldürner Flugplatz zu bestaunen sein. Zum einen schwebt der aus der Fernsehserie „Ein Trio mit vier Fäusten“ bekannt gewordene Hubschrauber Sikorsky S-58 in Walldürn ein. Zum anderen hat das international bekannte Motorkunstflugduo der „Eichhorn air adventures“ ihr Kommen zugesagt. Und ein weiteres Highlight ist angekündigt: Ein flugfähiges Exemplar, des im Zweiten Weltkrieg berühmt gewordenen Jagdflugzeugs Bf 109, wird auf dem Flugplatzfest in Aktion zu sehen sein.

Die Messerschmitt Bf 109 war das einsitzige deutsche Jagdflugzeug der 1930er und 1940er Jahre. Sie war ein Vertreter der neuen Generation von Flugzeugen, deren Konstruktion durch eine geschlossene Pilotenkabine, ein einziehbares Fahrgestell und eine Ganzmetallkonstruktion von Rumpf und Tragflächen gekennzeichnet war. Die Entwurfsarbeiten begannen 1934 unter Willy Messerschmitts Leitung bei den damaligen Bayerischen Flugzeugwerken in Augsburg. Ab Februar 1937 wurde die Maschine in der deutschen Luftwaffe eingegliedert und an sämtlichen Kriegsschauplätzen des Zweiten Weltkriegs als Kampfflugzeug eingesetzt. Dabei blieb sie bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs, ab Mitte 1941 zusammen mit der Focke-Wulf Fw 190, das Standardjagdflugzeug der deutschen Luftwaffe. Die Bf 109 wurde, über ihre ursprüngliche Bestimmung hinaus, auch als Jagdbomber, Nachtjäger und Aufklärer eingesetzt. Sie wurde in zehn verschiedenen Versionen über 33.000-mal gebaut und ist damit das meistgebaute Jagdflugzeug der Welt. Außerdem ist die Bf 109 eine der Meilensteine der Luftfahrtgeschichte und hat für nachfolgende Flugzeuggenerationen Maßstäbe gesetzt. Von dieser stattlichen Anzahl an Flugzeugen sind heute nur noch drei flugfähige Exemplare übrig wobei eines davon, die BF 109 der EADS Messerschmitt Stiftung voraussichtlich zum Walldürner Flugtag kommen und ihre außergewöhnlichen Flugleistungen live zur Schau stellen wird.

Als weiterer Höhepunkt des Flugtages hat der Flugsportclub Odenwald den einzigen flugfähigen Sikorsky S-58 Europas nach Walldürn geholt. Der Sikorsky S-58 war ein US-amerikanischer Transporthubschrauber, der mit einer Besatzung von zwei Mann 16 Passagiere bzw. im Ambulanzeinsatz acht Verwundete auf Tragen, oder auch 1 350 kg Fracht befördern konnte. Der Hubschrauber wurde 1957 von der United States Navy in Dienst gestellt und vor allen Dingen im Vietnamkrieg als Truppen- und Verwundetentransporter eingesetzt. Den Bekanntheitsgrad des Hubschraubers steigerte außerdem dessen Auftritt in der Fernsehserie „Ein Trio mit vier Fäusten“. Insgesamt 2800 Stück der Sikorsky S-58 wurden gefertigt, wovon es heute auf der Welt nur noch zwei flugfähige Exemplare gibt. Am Jubiläumsflugtag haben alle Besucher die Möglichkeit, selbst in diesen Helikopter einzusteigen und einen faszinierenden Rundflug über die Region zu erleben (60 Euro für 20 Minuten).

Aber auch die Freunde des Motorkunstflugs kommen nicht zu kurz. Das „Eichhorn air adventures“ Team um den WM Dritten Walter Eichhorn und dessen Sohn Toni ist auf allen großen Flugshows in Europa zu Hause und bietet Formationskunstflug der Extraklasse. Sie zeigen mit ihren gewagten und präzise ausgeführten Flugmanövern Kunstflug in Vollendung.

Darüberhinaus bietet der Flugsportclub Odenwald allen Interessenten Rundflüge mit verschiedenen Flugzeugen an. Vom 40-minütigen Rundflug mit der „Tante-Ju“ (180 Euro) dem zweistündigen Ferryflug mit der Ju-52 von der Schweiz nach Walldürn oder retour (385 Euro), über Rundflüge mit dem Hubschrauber Sikorsky S-58 (60 Euro) oder Rundflüge mit der Broussard (55 Euro), bis zu 20-minütigen Rundflügen mit den Vereinsmaschinen (35 Euro) ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer also selbst in ein Flugzeug steigen will und die Region von oben sehen will ist am 28. und 29. Juni am großen Jubiläumsflugtag des Flugsportclubs Walldürn willkommen.

© Markus Wagner

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  10.04.2008 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed