titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel  

26.05.2008

Rundensieg für Walldürner Segelflieger

Erfolgreiches Wochenende bedeutet Platz 8 in der Bundesliga

Walldürn. (mw) Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Walldürner Bundesligapiloten. Durch optimalen Teamflug und eine gut aufgestellte Mannschaft konnte der Flugsportclub Odenwald Walldürn seinen ersten Rundensieg im Jahr 2008 erringen und alle anderen deutschen Vereine hinter sich lassen. Nach einem schwierigen Start in die Saison steht man nun deutschlandweit auf einem achten Platz.

Der Grundstein für den Erfolg in dieser Woche legte man durch eine große Teamleistung. So waren die Walldürner Piloten teils auf dem Hohenloher Vergleichsfliegen in Crailsheim, in Erbendorf am Oberpfälzer Wald und in Walldürn bereit, für die Bundesliga auf Punktejagd zu gehen. Das beste Flugwetter konnten allerdings die auf dem heimatlichen Flugplatz in Walldürn gestarteten Piloten Ralf und Uwe Schlessmann für die Bundesliga in Schnitte von über 103 km/h nutzen. Der dritte Pilot für die Wertung war Wolfgang Lehnert, der von Erbendorf aus zu seinem Bundesligaflug (98 km/h) startete. Nach zögerlichem Beginn wurde die Thermik erst gegen Nachmittag stärker, sodass die Piloten zunächst ums Obenbleiben kämpfen mussten. Sobald die Walldürner Segelflieger aber die besseren Fluggebiete östlich des Steigerwaldes erreicht hatten, ging es unter Wolkenaufreihungen schnell bis in den Oberpfälzer Wald voran. Außerdem konnte der Rückenwind auf dem Heimweg für eine schnellere Schnittgeschwindigkeit genutzt werden.

Schnell war klar: Dieses Wochenende hatte man optimal genutzt. Die Topplatzierung unter den 30 Segelflugbundesligavereinen und der Rundensieg waren diese Woche die Folge einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Aber nicht nur in der Bundesliga konnten Erfolge erflogen werden. So sicherte sich Markus Wagner beim Streckenflugwettbewerb, dem Hohenloher Vergleichsfliegen in Weipertshofen bei Crailsheim den Gesamtsieg in der Leistungsklasse und wurde zudem als bester Junior ausgezeichnet. Desweiteren konnte das Team mit Sebastian Hilpert, Dominik Brill, Christoph Schmitt und Bettina Herm den vierten Platz in der Doppelsitzerwertung erfliegen.

Die zahlreichen Erfolge zeigen, dass die Nachwuchsförderung bei den Segelfliegern des Flugsportclubs Odenwald Früchte trägt und den Verein zu einem der besten in Deutschland macht.

Info: Weitere Informationen zu den Ergebnissen des Flugsportclub Odenwald Walldürn gibt es im Internet unter www.fsco.de oder auf www.onlinecontest.org

© Markus Wagner

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  03.06.2008 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed