titel

voriger Artikel  |  zurück zum Archiv  |  nächster Artikel  

22.07.2008

Walldürn fliegt auf zweiten Rundenplatz

Schnelles Rennen zwischen Pfalz und Odenwald – Nun unter den besten Zehn

Walldürn. (mw) Das vergangene Wochenende war nach langer Zeit wieder einmal ein Wochenende ganz nach dem Geschmack der Walldürner Segelflieger. Rundenplatz zwei und ein stetiger Aufwärtstrend lassen für den Endspurt der Saison einiges hoffen. Bis zum Bronzerang sind alle Teams eng beisammen und können noch überholt werden.

Am Sonntag sollte sich die einzige Chance zu einem Wertungsflug für die Bundesliga ergeben. Doch starker Wind und eine niedrige Basis ließen erst einen späteren Start zu. Doch dann ging es schnell an Wolkenaufreihungen gegen den bis zu 30 km/h starken Wind bis in den Pfälzer Wald nach Kaiserslautern, nach Schweinfurt und zurück nach Walldürn. Zwischendurch kam es auch zu vereinzelten Schauern und dichten Wolken, die aber der Thermik keinen Abbruch taten.

Wolfgang Lehnert war der schnellste Walldürner mit 108 km/h gefolgt von Uwe Schlessmann (102 km/h) und Werner Ehrler (93 km/h) Das Walldürner Segelflugteam holte mit dieser guten Leistung einen zweiten Rundenplatz hinter dem Aeroclub Langenselbold aus Hessen und klettert nun auf einen geteilten zehnten Gesamtplatz.

Die nächsten drei Wochen werden die Walldürner Streckenflugpiloten im thermisch hervorragenden Oberpfälzer Wald ihre Zelte aufschlagen um ihr traditionelles Streckenfluglager durchzuführen. Durch die gute Ausgangsposition für die letzten Bundesligarunden kann man gespannt sein wie viel „Luft nach oben“ für die Segelflieger aus dem Odenwald noch übrig ist.

© Markus Wagner

© - Flugsportclub Odenwald e.V. Walldürn  • letztes update  27.07.2008 •  Impressum • Disclaimer • Sitemap

website durchsuchen
FSCO NEWS feed